Starten Sie einen kostenlosen Stromvergleich für Würzburg

Tarifvergleich.de - Ihr kostenloser Strompreisvergleich
  • Bis zu 500,00 Euro im Jahr sparen
  • Onlinevergleich für Würzburg
  • Garantierte Versorgungssicherheit
  • Jetzt den Stromanbieter wechseln
  • Direkt online abschließen
  • Kündigung übernimmt der neue Anbieter

Stromanbieter in Würzburg im Überblick

Stromanbieter in Würzburg

Stromanbieter in Würzburg

International bekannt ist Würzburg durch seine Residenz mit dem Residenzplatz und dem Hofgarten, die 1981 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurden. Würzburg gehört zu den klassischen deutschen Universitätsstädten und hat mit der Julius-Maximilians-Universität die älteste Universität in Bayern. Deshalb ist der bedeutendste Arbeitgeber die Öffentliche Verwaltung gefolgt von Handel, Verkehr und Gastgewerbe sowie dem produzierenden Gewerbe und Dienstleistungsunternehmen. Würzburg ist auch als Wohnort überaus attraktiv, denn die bayerische Großstadt bietet alle Vorzüge einer Großstadt sowie kulturelle und historische Vielfalt.

Regionaler Stromversorger sind die Stadtwerke Würzburg AG und weitere Stromanbieter. Die Strompreise nehmen immer mehr Raum ein bei den Nebenkosten, weshalb viele Verbraucher Ausschau nach günstigen Stromanbietern halten, um ihren Finanzhaushalt durch niedrigere Strompreise zu entlasten. Andere wiederum sind umweltbewusst. Auch sie finden über einen Stromtarifrechner in Würzburg Anbieter für Ökostrom und die müssen nicht immer teuer sein und hohe Strompreise nach sich ziehen.

Seit der Atomkatastrophe in Japan ist das Bewusstsein der Menschen erneut wachgerüttelt worden, sodass die Höhe der Stromkosten nicht allein entscheidend ist für die Wahl des Stromanbieters, sondern das Kriterium ökologisches Bewusstsein. In Deutschland wird Ökostrom hauptsächlich durch Windenergie, durch Biomasse und mit Photovoltaikanlagen erzeugt, während Biogas und Wasserkraft weniger genutzt werden. Sie alle werden als Erneuerbare Energien bezeichnet. Die Preisdifferenz der Anfangsjahre zwischen Ökostrom und konventionell erzeugtem Strom ist mittlerweile nahezu verschwunden und die Strompreise aus beiden Quellen haben sich angeglichen. Außerdem scheint die Zeit der Schnäppchenjäger allmählich vorbei, denn der Verbraucher achtet nicht allein auf die Strompreise, sondern auch auf die Vertragsdauer und Kündigungsfristen.