Festgeldkonto Vergleich

Jetzt Festgeldkonten vergleichen

Neben dem Tagesgeld gehört das Festgeld heute zu den am häufigsten genutzten Geldanlagen für solche Anleger, die sich eine besonders hohe Sicherheit für ihr angelegtes Kapital wünschen. Aus dem Grunde findet sich auch bei den meisten Banken entweder ein Festgeldkonto oder ein ganz ähnliches Produkt zur Auswahl.

  • Kostenloser Vergleich
  • Langfristig hohe Zinsen sichern
  • Sichere Geldanlage
  • Top-Angebote im Vergleich
  • Direkt online beantragen
  • Anlagebetrag ab 1.000 Euro wählbar

Festgeld Informationen

Festgeld Informationen

Die vielen Angebote sollte man am besten mit einem Festgeldkonto Vergleich gegenüberstellen, denn mit einem solchen Vergleich ist es in sehr kurzer Zeit möglich, gute Angebote zu finden.

Doch wodurch zeichnen sich gute Festgeldangebote im Detail aus bzw. worauf sollten die Anleger beim Festgeldkonto Vergleich achten? Zunächst einmal ist natürlich auch beim Festgeld Vergleich der Zinssatz am interessantesten, der von den einzelnen Festgeldanbietern offeriert wird. Eine Besonderheit ist beim Festgeld in diesem Zusammenhang, dass die Höhe der Zinsen bei den meisten Banken von der Laufzeit der Anlage und von der Anlagesumme abhängig ist. Diese zwei Daten sollte man in den Vergleichsrechner eingeben können, damit ein möglichst individuelles Vergleichsergebnis angezeigt wird. Neben den Zinsen sollte man beim Festgeldkonto Vergleich zudem auf die Einlagensicherung achten.

Da die gesetzliche Einlagensicherung einen Schutz des Anlagekapitals auf dem Festgeldkonto „nur“ bis 100.000 Euro vorsieht, sollten zumindest solche Anleger beim Festgeld Vergleich verstärkt auf den Vergleichspunkt Einlagensicherung achten, die größere Beträge auf dem Festgeldkonto deponieren möchten. Wer hingegen relativ geringe Kapitalbeträge auf dem Festgeldkonto anlegen möchte, der sollte beim Festgeldkonto Vergleich auf die geforderte Mindestanlagesumme achten. Diese reicht im Regelfall von 1.000 Euro bis hin zu 10.000 Euro. Für Anleger mit einem größeren Anlagevolumen ist demgegenüber eher die Maximalanlagesumme von Interesse, die es im Festgeldbereich allerdings nicht so häufig wie beim Tagesgeld gibt.