Stromvergleich

Bis 500,00 Euro im Jahr sparen
  • Über 1.000 Stromanbieter
  • Kostenloser Onlinevergleich
  • Garantierte Versorgungssicherheit
  • Kündigung übernimmt der neue Anbieter

Was bedeutet die Deregulierung des Strommarktes?

Im Zuge der Deregulierung des deutschen Strommarktes stieg bei den Verbrauchern die Hoffnung, dass die Strompreise aufgrund des Wettbewerbs für längere Zeit stabil bleiben oder nur geringfügig ansteigen würden. Dies war jedoch nicht der Fall. Die Strompreise zogen jährlich an.

Dass die immer neuen Preissteigerung allerdings auch ein großes Einsparpotenzial für wechselwillige Kunden in sich bergen, wissen nur die Wenigsten. Erst 13 Millionen Haushalte haben seit 1998 einen neuen Stromvertrag abgeschlossen. Davon entschieden sich jedoch knapp 11 Millionen Kunden nur für ein günstigeres Produkt ihres bisherigen Stromversorgers. Nur rund zwei Millionen Haushalte wechselten komplett zu einem alternativen Stromlieferanten. Geht man von rund 39 Millionen Haushalten in Deutschland aus, so liegt die Wechselquote lediglich bei 5 Prozent.

Dieses zögerlichen Wechselverhalten ist zum größten Teil auf den Irrglauben zurückzuführen, dass es während der Umstellung zu Ausfallzeiten kommen könnte oder - sollte der neue Stromlieferant Konkurs anmelden - eine ausreichende Stromversorgung generell nicht mehr garantiert wäre. Dem ist aber nicht so. Erstens liefert nach einem Anbieterwechsel immer noch der regionale Stromversorger den Strom an den Endverbraucher. Der neue Energielieferant speist lediglich den vom Kunden verbrauchten Strom in das regionale Gesamtnetz ein. Zweitens ist der lokale Stromversorger gemäß Stromversorgungsgesetz dazu verpflichtet, seinen Pflichten auch dann nachzukommen, sollte der neue Anbieter keinen Strom mehr liefern oder Konkurs anmelden. Einziger Unterschied für den Kunden: Er zahlt wieder den Kilowattstundenpreis des lokalen Energieversorgers; er kann sich aber in den folgenden drei Monaten für einen anderen Anbieter entscheiden.

Ein Anbieterwechsel birgt demnach keinerlei Risiken für den Verbraucher in sich. Zudem ist die Wechselprozedur denkbar einfach. Es muss lediglich ein passender und günstiger Anbieter gefunden werden und ein Antrag bei diesem Unternehmen gestellt werden. Der Rest geht ganz von allein.

Welche Energieversorger in Ihrer Region günstigen Strom liefern, können Sie ganz einfach mit unserem Tarifrechner ermitteln. Alles weitere, was Sie zum Wechsel des Anbieters wissen müssen, finden Sie auf den folgenden Seiten.

Jetzt kostenlos vergleichen